Eine Frau geht mit einem kleinen Kind an der Hand auf einer Straße, die zwischen den Trümmern zerstörter Häuser hindurchführt
3179 Teilnahmen
21 %
Erst Menschen, dann Grenzen schützen!

Weltweit sind mehr als 65 Millionen Menschen auf der Flucht. Sie fliehen vor Verfolgung, Diskriminierung, Gewalt und bitterer Armut. Diese Menschen brauchen unsere Hilfe!

Sei dabei

Erst Menschen, dann Grenzen schützen!

Viele Flüchtlinge hoffen, in Europa Schutz zu finden und ein neues Leben beginnen zu können.

Doch die Flucht nach Europa ist lebensgefährlich: 2015 starben allein auf dem Mittelmeer über 3.600 Menschen bei dem Versuch, in die EU zu gelangen. 2016 waren es über 5.000 Menschen - so viele wie noch nie zuvor.

Dennoch betreiben Europa und auch Deutschland eine Politik der Abschottung. Durch Migrationskooperationen wie dem EU-Türkei-Deal werden schutzsuchende Menschen daran gehindert, ihr Menschenrecht, Asyl zu suchen, überhaupt erst in Anspruch nehmen zu können. Die europäischen Staaten scheitern weiterhin dabei, sich bei der Aufnahme von Flüchtlingen untereinander solidarisch zu zeigen. Mehrere Asylrechtsverschärfungen haben in Deutschland dazu geführt, dass sich die Situation von Asylsuchenden verschlechtert hat. Ein Beispiel ist die Einschränkung des Familiennachzugs durch das Asylpaket II.

Weil das Menschenrecht, Asyl zu suchen, immer weiter ausgehöhlt wird, erhalten viele Menschen keinen Schutz. Die EU-Mitgliedstaaten müssen endlich Verantwortung übernehmen und eine menschenrechtskonforme Aufnahme von Flüchtlingen gewährleisten.

Das Menschenrecht, Asyl zu suchen, darf nicht weiter eingeschränkt werden!

Ein kleiner Junge geht an einem mit Stacheldraht versehenen Zaun entlang

Ein aus Syrien geflüchteter Junge an der mazedonisch-griechischen Grenze im März 2016

Zurzeit befinden sich weltweit mehr als 65 Millionen Menschen auf der Flucht – so viele weit seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr. Dennoch reagieren Europa und auch Deutschland mit der Schließung von Grenzen und einer Politik der Abschottung, die das Menschenrecht, Asyl zu suchen, immer weiter einschränken. Sichere Zugangswege wie zum Beispiel der Familiennachzug werden eingeschränkt, und Migrationskooperationen wie der EU-Türkei-Deal hindern schutzsuchende Menschen daran, ihr Menschenrecht, Asyl zu suchen, überhaupt erst in Anspruch nehmen zu können.

Diese Einschränkungen müssen gestoppt werden!

Werde jetzt aktiv für das Menschenrecht, Asyl zu suchen! Beteilige dich an unserer Appell-Aktion an die Parteivorsitzenden von CDU, CSU, SPD, Grüne und Linke und fordere den Schutz des Menschenrechts, Asyl zu suchen.

Ja, ich setze mich für die Stärkung des Flüchtlingsschutzes ein!

Name
Adresse
Ich habe die Datenschutzhinweise zur Kenntnis genommen.

Meine Profildaten (Vorname, erster Buchstabe des Nachnamens) dürfen bei Aktionsteilnahme angezeigt werden.

Pflichtfelder

Hintergrundinformation

Hintergrund

Im kommenden Bundestagswahlkampf werden die Themen diskutiert werden, mit denen vermeintlich Wählerstimmen zu gewinnen sind. Während Debatten um die innere Sicherheit voraussichtlich eine wichtige Rolle werden, wird hingegen die Aufnahme schutzbedürftiger Menschen in den Hintergrund rücken. Daher ist es jetzt umso wichtiger, sich an die Parteivorsitzenden der aktuell im Deutschen Bundestag vertretenen Parteien zu wenden und sie aufzufordern, im Bundestagswahlkampf Haltung zu zeigen und sich für die Wahrung des Menschenrechts, Asyl zu suchen, einzusetzen.

Lies hier den vollständigen Petitionstext

An die Vorsitzenden der im Bundestag vertretenen Parteien:

Sehr geehrte Vorsitzende,

nach wie vor fliehen Menschen auf der ganzen Welt vor bewaffneten Konflikten, Folter, massiver Diskriminierung und Verfolgung. Seit 2015 sind so viele Menschen auf der Flucht wie seit dem zweiten Weltkrieg nicht mehr.

Anstatt Verantwortung zu übernehmen und den heutigen Herausforderungen mit einer Stärkung des Flüchtlingsschutzes zu begegnen, wird das Menschenrecht Asyl zu suchen von europäischen Regierungen durch Asylrechtsverschärfungen und Abschottungsmaßnahmen immer weiter eingeschränkt.

Machen Sie dem ein Ende. Zeigen Sie Haltung, indem Sie sich im kommenden Wahlkampf dafür einsetzen, dass Deutschland und Europa ihrer menschenrechtlichen Verantwortung endlich gerecht werden.

Mit freundlichen Grüßen

Mehr Informationen anzeigen

Aktuelles zum Thema Flüchtlinge und Asyl

Aktuell Afghanistan

Abschiebungen nach Afghanistan stoppen

Anlässlich eines weiteren für den 31. Mai zu erwartenden Abschiebungsflugs nach Afghanistan fordern Menschenrechtsorganisationen und Verbände einen sofortigen Stopp aller Abschiebungen nach Afghanistan.
Erfolg Syrien

Alan und Gyan sind wieder mit ihrer Familie vereint

Die syrischen Geschwister Alan und Gyan sitzen seit ihrer Kindheit im Rollstuhl. 2014 mussten sie vor dem "Islamischen Staat" aus ihrer Heimat fliehen. Nach jahrelanger Flucht haben sie es endlich nach Deutschland geschafft.

Weitere Informationen

Artikel

Die Flüchtlingsarbeit von Amnesty International

Amnesty kämpft seit Jahren für eine Neuausrichtung des Flüchtlingsschutzes in Europa, damit das Menschenrecht, Asyl zu suchen, auch tatsächlich für alle Schutzbedürftigen umgesetzt wird.