Sektion der Bundesrepublik Deutschland

Sofort handeln

Sie haben es eilig? Sie wollen trotzdem etwas für die Menschenrechte tun? Dann beteiligen Sie sich an unseren aktuellen Online-Petitionen und E-Mail-Aktionen! Es ist eine einfache Geste mit großer Wirkung. Schenken Sie gefährdeten Menschen diese Zeit.


Türkei: Inhaftierte Medienschaffende freilassen!
Mittlerweile befinden sich in der Türkei mehr Journalistinnen und Journalisten im Gefängnis, als in irgendeinem anderen Land. Ein Drittel der inhaftierten Journalistinnen und Journalisten weltweit wird in türkischen Gefängnissen festgehalten. Die große Mehrheit wartet noch auf ihr Gerichtsverfahren. Diese Repressalien müssen aufhören. Werden Sie aktiv für die Pressefreiheit in der Türkei!


Indien: Zivilgesellschaft unter Druck
Indien hat eine sehr lebendige Zivilgesellschaft, die jedoch immer stärker unter Druck gerät. So wird etwa die Arbeit von Menschenrechtsverteidigerinnen und -verteidigern kriminalisiert, indem haltlose Anklagen gegen sie erhoben werden. Werden Sie aktiv: Unterzeichnen Sie unsere Online-Petition und setzen Sie sich für eine unabhängige Zivilgesellschaft in Indien ein!


Iran: Keine Todesstrafe für Jugendliche!
In den Jahren von 2005 bis 2015 wurden im Iran mindestens 74 jugendliche Straftäterinnen und Straftäter hingerichtet. Nach UN-Angaben befanden sich 2014 mindestens 160 Personen im Todestrakt, die zum Tatzeitpunkt minderjährig waren.
Beteiligen Sie sich jetzt an unserer Online-Aktion und fordern Sie die Abschaffung der Todesstrafe für jugendliche Straftäterinnen und Straftäter im Iran!


Für ein Europa der Menschenrechte!
Anlässlich des Nationalen Flüchtlingstages startet Amnesty International zusammen mit anderen NGOs, Gewerkschaften, Flüchtlingsinitiativen und Künstlern einen Aufruf zu Humanität und Solidarität. Unterzeichnen auch Sie unser Bekenntnis zu einem Europa der Menschenrechte!