Aktuell Deutschland 06. Februar 2017

17 Berlinale-Filme für Amnesty-Filmpreis 2017 nominiert

Icon-Künstlerinnen und Künstler

06. Februar 2017 – Die Nominierungen stehen fest: Unter 17 Werken der 67. Berlinale werden Schauspielerin Aylin Tezel, Regisseur Oliver Hirschbiegel und Anne-Catherine Paulisch von Amnesty International in Deutschland den Sieger des diesjährigen Amnesty-Filmpreises küren. Die Jury sichtet Filme der Berlinale-Sektionen Wettbewerb, Special, Panorama, Forum und Generation.

Der Amnesty-Filmpreis der Berlinale wird dieses Jahr zum 13. Mal vergeben und ist mit 5.000 Euro dotiert. Mit dem Filmpreis würdigt Amnesty International in Deutschland die Arbeit von Filmschaffenden, die Menschenrechtsthemen auf besondere Weise abbilden und erlebbar machen. Bisherige Preisträger waren unter anderem: "Royahaye Dame Sobh – Starless Dreams" von Mehrdad Oskouei und "Fuocoammare – Fire at the Sea" von Gianfranco Rosi (beide 2016), "Tell Spring Not to Come This Year“ von Saeed Taji Farouky und Michael McEvoy (2015) und "Al Midan“ von Jehane Noujaim (2014).

Der Gewinner des Amnesty-Filmpreises wird am Samstag, den 18. Februar 2017 im Rahmen der Veranstaltung der unabhängigen Jurys im Grand Hyatt Berlin (Marlene-Dietrich-Platz 2, 10785 Berlin) bekannt gegeben.

WETTBEWERB

Django Étienne Comar Frankreich 2017

Toivon tuolla puolen The Other Side of Hope Aki Kaurismäki Finnland/Deutschland 2017

SPECIAL

The Trial: The State of Russia vs Oleg Sentsov Askold Kurov Estland/Polen/Tschechien 2017

La libertad del diablo Devil’s Freedom Everardo González Mexiko 2017

PANORAMA

Istiyad Ashbah Ghost Hunting Raed Andoni Frankreich/Palästina/ Schweiz/Katar 2017

Kaygı Inflame Ceylan Özgün Özçelik Türkei 2017

Strong Island Yance Ford USA/Dänemark 2017

El Pacto de Adriana Adriana’s Pact Lissette Orozco Chile 2017

I Am Not Your Negro Raoul Peck Frankreich/USA/Belgien/ Schweiz 2016

Insyriated Phillippe Van Leeuw Belgien/Frankreich/ Libanon 2017

Vazante Daniela Thomas Brasilien/Portugal 2017

FORUM

El mar la mar Joshua Bonnetta, J. P. Sniadecki USA 2017

Loktak Lairembee Lady of the Lake Haobam Paban Kumar Indien 2016

Maman Colonelle Mama Colonel Dieudo Hamadi Demokratische Republik Kongo/Frankreich 2017

Motherland Bayang Ina Mo Ramona S. Diaz USA/Philippinen 2017

GENERATION

Shi Tou Stonehead Zhao Xiang China 2016

Freakshow Trudie Styler USA 2017

Weitere Informationen zum Amnesty-Filmpreis auf der Berlinale 2017 finden Sie auf www.amnesty.de/berlinale-2017

Schlagworte

Deutschland Aktuell

Mehr dazu

Aktuell Moldau

NGO-Gesetz gefährdet die Vereinigungsfreiheit

Amnesty International betrachtet die Änderungen am NGO-Gesetz als konkreten Versuch, unabhängige zivilgesellschaftliche und regierungskritische Organisationen zu demotivieren, zum Schweigen zu bringen und zu schließen.
Aktuell Iran

Menschenrechtsverteidiger zunehmend verfolgt

Überwachung, Diffamierung, Folter und lange Haftstrafen: Ein Amnesty-Bericht dokumentiert die Situation von Menschenrechtsaktivisten im Iran. Seit 2013 gehen die Justizbehörden und der Sicherheitsapparat verstärkt gegen Menschenrechtsverteidiger vor.
Aktuell Russische Föderation

VPN-Verbot bedroht Internetfreiheit

Am 1. November tritt in Russland ein Gesetz in Kraft, das die anonyme Internetkommunikation erschwert und VPN-Verbindungen verbietet.
Aktuell Türkei

"Zusammen dranbleiben"

Magdalena Freudenschuss, Lebensgefährtin des in der Türkei inhaftierten Menschenrechtsaktivisten Peter Steudtner, spricht im Interview über die aktuelle Lage.