Aktuell 23. Februar 2016

Zahlen und Fakten

Zahlen und Fakten

Zahlen und Fakten aus dem Amnesty International Report 2015/2016

Hier finden Sie ausgewählte Daten aus dem Amnesty International Report 2015/2016 auf einen Blick:

  • In mindestens 113 Ländern wurde die Meinungs- und Pressefreiheit willkürlich eingeschränkt.

  • Mehr als 60 Millionen Menschen sind weltweit aus ihrer Heimat vertrieben worden. Viele von ihnen befanden sich bereits seit mehreren Jahren auf der Flucht.

  • Mindestens 30 Länder schoben Flüchtlinge unter Verstoß gegen das Non-Refoulement-Prinzip in Staaten ab, in denen ihnen Menschenrechtsverletzungen drohten.

  • Bewaffnete Gruppen begingen in mindestens 36 Ländern Menschenrechtsverstöße.

  • Mindestens 156 Menschenrechtsverteidiger starben in den untersuchten Ländern in Haft oder wurden getötet.

  • Mindestens 61 Regierungen hielten gewaltlose politische Gefangene in Haft – Menschen, die lediglich ihre Rechte und Grundfreiheiten wahrgenommen hatten.

  • In 122 Ländern wurden Menschen gefoltert oder anderweitig misshandelt.

  • In mindestens 19 Ländern wurden Kriegsverbrechen oder andere Verstöße gegen das humanitäre Völkerrecht verübt.

  • Mindestens 20 Länder haben mittlerweile Gesetze verabschiedet oder Gesetzentwürfe vorgelegt, um gleichgeschlechtlichen Paaren die Eheschließung oder eine andere anerkannte Lebensgemeinschaft zu ermöglichen. Vier dieser Länder führten diese Gesetze 2015 ein.

  • In mindestens 55% der Länder kam es zu unfairen Gerichtsverfahren. In unfairen Verfahren gibt es keine Gerechtigkeit, weder für die Angeklagten noch für die Opfer oder die Öffentlichkeit.

Weitere Informationen zum Amnesty International Report 2015/2016 finden Sie auf www.amnesty.de/report

Schlagworte

Aktuell

Mehr dazu