*/ ?>
Sektion der Bundesrepublik Deutschland

Urgent Action

Morddrohungen

  • Mexiko
UA-233/2012
Index:
AMR 41/056/2012
15. August 2012

Herr GABRIEL RIVAS RIOS

Im mexikanischen Bundesstaat Morelos hat am 9. August ein Aktivist zwei telefonische Morddrohungen erhalten. Er und seine Familie sind in großer Gefahr.

Der in der Stadt Cuernavaca im Bundesstaat Morelos lebende Gabriel Rivas Ríos wurde am 9. August in zwei Telefonanrufen von einem Mann mit dem Tod bedroht. Der Mann nutzte für die Anrufe jeweils unterschiedliche Telefonapparate. In dem ersten Anruf wies er Gabriel Rivas Ríos an: "Halte dich zurück, oder ich werde dich erschießen. Ich habe es dir schon einmal gesagt, dass du dich bremsen sollst, weil ich dich andernfalls töten werde". ("Ya bajale de huevos porque te voy a meter un balazo, ya te fije bajale de huevos porque yo te voy a matar"). In dem zweiten Anruf erklärte der Mann: "Hör auf herumzumachen. Ich hab dir gesagt, dass du dich zurückhalten sollst. Um dir zu zeigen, dass ich nicht zum Scherzen aufgelegt bin, habe ich vor dem Haus deiner Mutter ein kleines Geschenk zurückgelassen". ("Ya parale a tu desmadre, ya te dije que le bajes de huevor porque te voy a matar y para que veas que no estoy jugando ahi te dejo un regalito en la casa de tu mama".) Gabriel Rivas Ríos hat wegen der beiden Anrufe bei der Generalstaatsanwaltschaft des Bundesstaats Morelos Anzeige erstattet.

Am Vormittag des 9. August hatte Gabriel Rivas Ríos auf einer Pressekonferenz die Gründung einer Bewegung gegen höhere Tarife bei der Personenbeförderung im Bundesstaat Morelos bekannt gegeben. Er hatte für den 16. August Demonstrationen gegen die Fahrpreiserhöhung angekündigt und zur Unterstützung der Proteste aufgerufen.

EMPFOHLENE AKTIONEN

SCHREIBEN SIE BITTE E-MAILS, FAXE ODER LUFTPOSTBRIEFE MIT FOLGENDEN FORDERUNGEN

  • Ich fordere Sie höflich auf, Gabriel Rivas Ríos und seiner Familie wirksamen Schutz zukommen zu lassen.
  • Führen Sie eine Untersuchung der beiden bei Gabriel Rivas Ríos eingegangenen Drohanrufe durch und stellen Sie die dafür Verantwortlichen vor Gericht.
  • Ich appelliere eindringlich an Sie, die Rechte auf Vereinigungsfreiheit und freie Meinungsäußerung zu schützen.

APPELLE AN

GOUVERNEUR DES BUNDESSTAATES MORELOS
Dr. Marco Adame Castillo
Palacio de Gobierno
Plaza de Armas s/n
Col. Centro C.P.
62000 Guernavaca Morelos
MEXIKO
(korrekte Anrede: Estimado Señor Gobernador / Sehr geehrter Herr Gouverneur / Dear Governor)
Fax: (00 52) 777 329 2323
E-Mail: gobernador@morelos.gob.mx

GENERALSTAATSANWALT DES BUNDESSTAATES MORELOS
Dr. Mario Vásquez Rojas
Procuraduría General de Justicia
Av. Emiliano Zapata 803, Col. Buena Vista
Guernavaca Morelos
MEXIKO
(korrekte Anrede: Estimado Señor Procurador General/ Sehr geehrter Herr Generalstaatsanwalt / Dear Attorney General)
Fax: (00 52) 777 329 1500 Durchwahl: 1285
E-Mail: marenvaz@gmail.com

KOPIEN AN
LOKALE MENSCHENRECHTSORGANISATION
Comisíon Independente de Derechos Humanos de Morales
E-Mail: cidhmorelos@gmail.com

BOTSCHAFT DER VEREINIGTEN MEXIKANISCHEN STAATEN
S.E. Herrn Francisco N. González Díaz
Klingelhöferstraße 3
10785 Berlin
Fax: 030-26 93 23 700
E-Mail: mail@mexale.de

Bitte schreiben Sie Ihre Appelle möglichst sofort. Schreiben Sie in gutem Spanisch, Englisch oder auf Deutsch. Da Informationen in Urgent Actions schnell an Aktualität verlieren können, bitten wir Sie, nach dem 26. September 2012 keine Appelle mehr zu verschicken

HINTERGRUNDINFORMATIONEN

Gabriel Rivas Ríos ist Koordinator der sozialen Bewegung Comité de Colonias en Lucha, einer Organisation unter dem Dachverband Frente Unitario Estatal contra el Aumento a las Tarifas del Transporte. Der Verband wendet sich gegen eine Erhöhung der Preise im öffentlichen Personenverkehr.

AktivistInnen in Mexiko klagen über häufige Einschüchterungsversuche, denen sie insbesondere dann ausgesetzt sind, wenn sie einflussreichen Personen des öffentlichen Lebens die Stirn bieten. Bislang sind die für Einschüchterungsversuche oder Drohungen Verantwortlichen nicht vor Gericht gestellt worden.

PLEASE WRITE IMMEDIATELY

  • Demanding that the authorities provide effective protection to Gabriel Rivas Ríos and his family.
  • Calling on them to investigate the two threatening phone calls Gabriel Riva Ríos received, and bring those responsible to justice.
  • Urging them to guarantee the right to freedom of association and freedom of expression.