Sektion der Bundesrepublik Deutschland

Aktuell

Amnesty ehrt Henri Tiphagne mit dem Menschenrechtspreis 2016

Henri Tiphagne, Träger des Menschenrechtspreises 2016, mit Selmin Çalışkan, Generalsekretärin der deutschen Amnesty-Sektion: © Amnesty International, Foto: Henning SchachtHenri Tiphagne, Träger des Menschenrechtspreises 2016, mit Selmin Çalışkan, Generalsekretärin der deutschen Amnesty-Sektion: © Amnesty International, Foto: Henning Schacht

Der indische Rechtsanwalt und Menschenrechtsverteidiger Henri Tiphagne hat am Montagabend im Berliner Maxim-Gorki-Theater den 08. Menschenrechtspreis der deutschen Amnesty-Sektion erhalten. Damit würdigt Amnesty den jahrzehntelangen Einsatz des 59-Jährigen für die Menschenrechte.

Weiterlesen

Europa muss Verantwortung für Flüchtlinge in Griechenland übernehmen

Flüchtlinge zelten im März 2016 in Idomeni an der griechisch-mazedonischen Grenze: © Amnesty International, Foto: Fotis FilippouFlüchtlinge zelten im März 2016 in Idomeni an der griechisch-mazedonischen Grenze: © Amnesty International, Foto: Fotis Filippou

Zurzeit richten sich alle Augen auf die Umsetzung des kürzlich ausgehandelten EU-Türkei-Abkommens. Währenddessen geraten jedoch die rund 46.000 Flüchtlinge und Migranten und Migrantinnen, die unter trostlosen Bedingungen in Griechenland festsitzen, in Vergessenheit.

Weiterlesen

Türkei: Anwälte auf der Anklagebank


Anfang April reiste Amnesty-Mitglied Johannes von Ahlefeldt zur Prozessbeobachtung in die Türkei, um sich vor Ort selbst einen Eindruck zu machen von den umstrittenen Verfahren gegen Anwältinnen und Anwälte und gegen die Aktivistin Erin Keskin.

Flüchtlinge auf Chios: "Wir brauchen Sicherheit und Frieden"


Auf den griechischen Inseln Chios und Lesbos sitzen Hunderte Flüchtlinge unter unwürdigen Bedingungen fest. Im April reiste eine Amnesty-Delegation auf die Inseln, um sich vor Ort selbst ein Bild von der Situation zu machen.


Mitmachen

Indien: Drangsalierung der Zivilgesellschaft beenden!


Die indische Regierung versucht immer wieder, kritische Stimmen mundtot zu machen. So wird etwa die Arbeit von Menschenrechtsverteidigerinnen und -verteidigern kriminalisiert, indem haltlose Anklagen gegen sie erhoben werden. Werden Sie aktiv: Unterzeichnen Sie unsere Online-Petition und setzen Sie sich für eine unabhängige Zivilgesellschaft in Indien ein!

Für ein Europa der Menschenrechte!

Klares Bekenntnis zu Solidarität und Humanität als Grundpfeiler eines offenen, vielfältigen Deutschlands und Europas: Foto: Henning Schacht, © Amnesty InternationalKlares Bekenntnis zu Solidarität und Humanität als Grundpfeiler eines offenen, vielfältigen Deutschlands und Europas: Foto: Henning Schacht, © Amnesty International

Amnesty International hat zusammen mit anderen NGOs, Gewerkschaften, Flüchtlingsinitiativen und Künstlerinnen und Künstlern einen Aufruf zu Humanität und Solidarität gestartet. Unterzeichnen auch Sie unser Bekenntnis zu einem Europa der Menschenrechte!

Weiterlesen

Menschen in Gefahr

Todesurteile bestätigt

Hinrichtung verhindern!: © Amnesty InternationalHinrichtung verhindern!: © Amnesty International

Am 4. April hat der Oberste Gerichtshof von Belarus das Todesurteil von Gennadii Yakovitskii bestätigt. Ein weiteres Rechtsmittel und ein Gnadengesuch sind noch anhängig. Er könnte jederzeit hingerichtet werden.

Änderungen des Asylrechts verhindern!

Beteiligen Sie sich jetzt!: © Amnesty InternationalBeteiligen Sie sich jetzt!: © Amnesty International

Am 27. April hat das österreichische Parlament eine Änderung des Asylrechts verabschiedet, die es ermöglichen würde, Personen auf der Flucht vor Gewalt und Vertreibung direkt an der Grenze zurückzuweisen.


Unsere Erfolge

Einsatz mit Erfolg!

Auch auf Barbados sammelten Amnesty-Aktivistinnnen und -Aktivisten Briefe und Unterschriften für Menschen in Gefahr: © Justice CommitteeAuch auf Barbados sammelten Amnesty-Aktivistinnnen und -Aktivisten Briefe und Unterschriften für Menschen in Gefahr: © Justice Committee

Gemeinsam erreichen wir vieles: Unsere Briefe, E-Mails, Faxe und Petitionsunterschriften erinnern die Regierungen daran, dass es überall auf der Welt Menschen gibt, die genau hinsehen, wenn Menschen hingerichtet, gefoltert oder zu Unrecht inhaftiert werden. Hier finden Sie eine Auswahl unserer Erfolge.

Weiterlesen

Urgent Actions: Erfolge Januar bis März 2016

Mohammed al-Ajami (auch bekannt als Mohammed Ibn al-Dheeb): © PrivateMohammed al-Ajami (auch bekannt als Mohammed Ibn al-Dheeb): © Private

Auch in den ersten Monaten des Jahres 2016 konnten wieder in vielen Urgent-Action-Fällen positive Entwicklungen verzeichnet werden. Wir danken allen, die sich für diese Menschen in Not und Gefahr eingesetzt haben! Hier finden Sie eine Auswahl der Erfolge von Januar bis März 2016.

Weiterlesen

Der Amnesty-Blog


Hinter den Kulissen von Amnesty International in Deutschland: Im "Amnesty Blog" berichten Unterstützerinnen und Unterstützer über ihr Engagement für die Menschenrechte.


Menschenrechte und Kultur

Kultur

Make Some Noise: © Amnesty InternationalMake Some Noise: © Amnesty International

Kunst, Film, Musik und Literatur können dabei helfen, Menschenrechte zu erklären und auf Menschenrechtsverletzungen hinzuweisen, gegen sie zu mobilisieren und Alternativen aufzuzeigen.

Weiterlesen

Verschleppt und vorgeführt

Vermisst. Protestplakate in Hongkong zeigen den entführten Verleger Lee Bo (links) und seinen Mitarbeiter Gui Minhai (rechts): © Philippe Lopez/AFP/Getty ImagesVermisst. Protestplakate in Hongkong zeigen den entführten Verleger Lee Bo (links) und seinen Mitarbeiter Gui Minhai (rechts): © Philippe Lopez/AFP/Getty Images

Chinesische Agenten entführen fünf Verlags­mitarbeiter aus Hongkong, von denen zwei EU-Bürger sind. Dieses Vorgehen zeigt: China schreckt auch nicht mehr davor zurück, trotz des Sonderstatus der Metropole, Jagd auf Regimekritiker zu machen.

Weiterlesen

Aktiv werden

Aktiv mit Amnesty

Amnesty-Aktivisten in Saarbrücken,  Jahresversammlung 2009: © Amnesty InternationalAmnesty-Aktivisten in Saarbrücken, Jahresversammlung 2009: © Amnesty International

Es gibt viele Möglichkeiten, sich mit Amnesty für den Schutz der Menschenrechte einzusetzen. Machen Sie mit! Denn gemeinsam können wir mehr erreichen als allein.

Weiterlesen

Kampagnen

Ich bin dabei - Sie auch\?: 60 Jahre Allgemeine Erklärung der MenschenrechteIch bin dabei - Sie auch\?: 60 Jahre Allgemeine Erklärung der Menschenrechte

Gemeinsam können wir etwas für die Einhaltung und Durchsetzung der Menschenrechte erreichen. Mit Ihrer Petitionsunterschrift, einem Brief oder einer E-Mail tragen Sie dazu bei, dass sich die Situation von akut bedrohten Menschen verbessert. Helfen Sie mit. Jetzt!

Weiterlesen