Sektion der Bundesrepublik Deutschland

Senegal

Zur Unterdrückung von Protesten setzte die Polizei exzessive Gewalt ein. In den Gefängnissen herrschten nach wie vor harte Haftbedingungen. Bei der Überwindung der Straflosigkeit für Menschenrechtsverletzungen, die in der Vergangenheit verübt worden waren, wurden gewisse Fortschritte verzeichnet, dennoch blieben zahlreiche Fälle ungelöst. Der lang anhaltende Konflikt in der Region Casamance schwächte sich im Vergleich zu den Vorjahren ab. (Stand: 31.12.2014)


Zeitraum eingrenzen

29.07.2016Tschad: Opfer von Hissène Habré werden entschädigt
11.05.2016"Ambassador of Conscience Award 2016" für afrikanische Aktivisten
24.02.2016Amnesty Report 2016 Senegal
25.02.2015Amnesty Report 2015 Senegal
20.06.2014Senegal: "Goldrausch" vor Menschenrechten
23.05.2013Amnesty Report 2013 Senegal
24.05.2012Amnesty Report 2012 Senegal
22.02.2012Präsidentschaftswahlen im Senegal: Meinungsfreiheit muss gewährleistet sein
01.02.2012Senegal: Einschränkungen der Menschenrechte vor den Präsidentschaftswahlen
11.05.2011Amnesty Report 2011 Senegal