Sektion der Bundesrepublik Deutschland

Senegal

Der Wahlkampf für die Präsidentschaftswahlen im Januar und Februar 2012 war von Unruhen überschattet, bei denen es zu schweren Menschenrechtsverletzungen wie Folter und anderen Misshandlungen sowie zu Angriffen gegen das Recht auf freie Meinungsäußerung kam. Mehrere Menschen wurden getötet, als die Sicherheitskräfte mit exzessiver Gewalt gegen Demonstrierende vorgingen. Anfang 2012 nahmen die Zusammenstöße zwischen der Armee und einer bewaffneten Gruppe in der südlichen Region Casamance zu. Im Zuge der Kämpfe wurden Zivilpersonen festgenommen und gerieten ins Visier der Konfliktparteien. Die senegalesische Regierung und die Afrikanische Union unterzeichneten ein Abkommen zur Einrichtung eines Sondergerichts für den Prozess gegen Hissène Habré. (Stand: 31.12.2012)


Zeitraum eingrenzen

20.06.2014Senegal: "Goldrausch" vor Menschenrechten
23.05.2013Amnesty Report 2013 Senegal
24.05.2012Amnesty Report 2012 Senegal
22.02.2012Präsidentschaftswahlen im Senegal: Meinungsfreiheit muss gewährleistet sein
01.02.2012Senegal: Einschränkungen der Menschenrechte vor den Präsidentschaftswahlen
11.05.2011Amnesty Report 2011 Senegal
02.12.2010Khady Bassène
01.12.2010Schule des Lebens
27.05.2010Amnesty Report 2010 Senegal
05.08.2009Mehr als eine Rapperin