Sektion der Bundesrepublik Deutschland

Niger

Im August 2013 wurde die Regierung umgebildet, der fortan auch Oppositionsmitglieder angehörten. Einige von ihnen traten jedoch später aus Protest gegen eine zu geringe Repräsentation zurück. Die Regierung setzte strenge Sicherheitsmaßnahmen zur Terrorbekämpfung um.

Dazu gehörte u.a. die Einschränkung der Bewegungsfreiheit in bestimmten Stadtteilen der Hauptstadt Niamey, in denen sich ausländische Botschaften befinden. Ende 2014 gab es in Niger mehr als 57000 Flüchtlinge, von denen 16000 wegen des Konfliktes in Mali oder der anhaltenden Gewalt im Nordosten Nigerias Schutz gesucht hatten. (Stand: 31.12.2014)


Zeitraum eingrenzen

24.02.2016Amnesty Report 2016 Niger
27.05.2015Urgent Action: Ohne Anklage in HaftUA-118/2015
25.02.2015Amnesty Report 2015 Niger
23.05.2013Amnesty Report 2013 Niger
24.05.2012Amnesty Report 2012 Niger
10.05.2011Amnesty Report 2011 Niger
27.05.2010Amnesty Report 2010 Niger
28.05.2009Amnesty Report 2009 Niger
28.05.2008Amnesty Report 2008 Niger
12.05.2008Niger