*/ ?>
Sektion der Bundesrepublik Deutschland

Afghanistan: "Verabscheuungswürdige Enthauptungen von Kindern"

Taliban-Kämpfer in Afghanistan: © APGraphicsBankTaliban-Kämpfer in Afghanistan: © APGraphicsBank

04. September 2012 - In Afghanistan wurden unabhängig voneinander zwei ermordete Kinder gefunden - beide enthauptet. Die Leiche des zwölfjährigen Jungen war am vergangenen Mittwoch, das siebenjährige Mädchen mit abgetrennten Gliedmaßen am Donnerstag gefunden worden.

Die stellvertretende Leiterin des Asien-Pazifik-Programms bei Amnesty International, Polly Truscott, sagte:

"Diese beiden verabscheuungswürdigen Ermordungen von Kindern in den Provinzen Kandahar und Kapisa müssen umgehend, unabhängig und gründlich untersucht werden. Die Schuldigen müssen in Gerichtsverfahren zur Verantwortung gezogen werden, die internationalen Standards der Fairness entsprechen und die Todesstrafe als Bestrafung ausschließen."

"Berichten zufolge wurde der Junge von den Taliban getötet, die sich dafür rächen wollten, dass dessen Bruder bei der afghanischen Ortspolizei tätig war. Dieses Verbrechen verdeutlicht einmal mehr die Herausforderungen, die sich bei dem Versuch stellen, Prinzipien der Rechtsstaatlichkeit in Afghanistan zu etablieren. Die Taliban weisen die Verantwortung von sich. In der Vergangenheit hatten aufständische Gruppen immer wieder Zivilisten angegriffen - darunter auch Kinder - wenn diese verdächtigt wurden, die Regierung zu unterstützen."

"Alle Parteien des bewaffneten Konflikts in Afghanistan - Regierungstruppen, internationale Streitkräfte, Taliban und andere aufständische Gruppen - müssen ihren Verpflichtungen gemäß des humanitären Völkerrechts nachkommen. Zivilisten müssen jederzeit geschützt werden und dürfen nicht zur Zielscheibe werden."

Die beiden Vorfälle ereigneten sich wenige Tage, nachdem Amnesty International die brutale Tötung von 17 Männern und Frauen verurteilt hatte, die an einem Musikfest im Musa Qala-Distrikt in der Provinz Helmand teilgenommen hatten. Die Morde wurden in einem von den Taliban kontrollierten Gebiet verübt.

Die afghanische Regierung bezichtigte die Taliban der Tat, doch diese wiesen auch diese Beschuldigung von sich.

Berichten zufolge hatten die Taliban Mitte August einen 14-jährigen afghanischen Jungen im Zherai-Distrikt enthauptet, der angeblich für die afghanische Regierung "spioniert" haben soll.